Translate

Samstag, 22. April 2017

Gesicht im Frühling

Bei Moo Mania & More geht es derzeit um das Thema "FACES" - "Gesichter".
Meines zeichnete ich mit Tuschestift auf Farbspielereien mit Gesso, Deckfarben, Acrylfarben. Details fügte ich mit weißer Kreide und Buntstiften hinzu. Durch das Besprühen mit Fixativ (wegen der Kreide) zerfloss der Tuschestift ein wenig.


Dienstag, 18. April 2017

Reise zu den Sauriern

Für meine nächste "Magical Mystery Tour" veranstaltet von Art Journal Journey, Reiseleiterin Hazel, nahm ich ein spezielles Auto, das man bei "Gibby Frogett's Car Company" kaufen kann. Für dieses Auto braucht man keinen Treibstoff, denn es funktioniert mit einer Aufziehschraube (siehe hinten am Heck). Daher kann die Reise an beliebige Orte führen - diesmal ins Land der Saurier (Ölpastellkreiden und Deckfarben).


Das ist das Wunderauto, mit dem solche Reisen möglich sind. Auf der Fahrt durch den Zauberwald (meine Bleistiftzeichnung) ins Land der Saurier.





Montag, 10. April 2017

Mein erstes Brief-Journal

Als Antwort auf Beate's Brief-Journal gestaltete ich mein erstes Brief-Journal. Ich brauchte mehr als ein Monat dafür, aber es hat Riesen-Spaß gemacht! Danke, Beate, für die tolle Anregung und dein wunderschönes Brief-Journal, das für mich bestimmt  war - das wusste ich erst, als ich es in den Händen hielt.
Mein Cover schnitt ich aus einem Gelli-Druck auf einer alten Geometrie-Zeichnung, in der Mitte zwei Goldhäschen und ein Silberkätzchen, mit Zwirn eingeknüpft. Die Schrift schrieb ich mit einer Ponal-Holzleim-Flasche. Als die Buchstaben trocken waren, strich ich Kupferfarbe auf.





Mein Teebeutel-Bild kennt Ihr ja schon von meinem vorletzten Posting. Der kleine Kerl links entstand aus einem Abklatsch, als der mit Tinte beträufelte zerknitterte Teebeutel noch nass war. Ich SAH den Blume-riechenden Kleinen und zeichnete ihn mit Fineliner (und Buntstiften bei der Blume) nach.


Ein paar Deckfarben-Kleckse mit Fineliner-Gesichtern, und ein Tee-Säckchen voll mit Tagetes-Samen. Die Schnecke zeichnete ich mit Fineliner und Buntstiften.


Das Pferd malte ich mit verdünnter Tusche, die Linien dazu mit Zeichenfeder und Tusche. Die Gimpel sind aus dem Modekatalog nach einer selbstgezeichneten Schablone ausgeschnitten und aufgeklebt, wie meine Vögel vom Jänner.


Zwei Schafe mit aufgeklebten Wattepads auf einer grünen Acryl-Wiese.


Als Beilage ein ABC-Tier "K wie Katze" auf Karton mit Fransengarn und schwarzen Plastikperlen.
Die Silhouette des Kopfes zeichnete ich aus Beo's Journal ab, und machte mir eine Schablone daraus.


Den kleinen Troll (inspiriert von John Bauer) malte ich mit Deckfarben auf einem mit Acrylfarben und Schwamm gestalteten Mauer-Gehsteig-Hintergrund. Den kleinen Brief befestigte ich mit einem Tixo-Streifen von rückwärts. Die Briefmarken klebte ich auf, sie stammen von erhaltenen Postsendungen.











Samstag, 8. April 2017

Reise in das Land der Fantasie

Mein spezielles Auto führte mich nun in die Vergangenheit - da ja das Navi verrückt spielt, als ich eine schöne Reise nach Italien unternahm, an der Küste entlang, in der Nähe von Neapel sah ich diesen Turm. In Verona traf ich diese Nonne. In Photoshop setzte ich das alles zu einem Fantasie-Gemälde zusammen, inklusive der Handzeichnungen (Geister unter den Steinen).


Das Originalfoto:


Bei meinem vorherigen Post sah Gill einen Wolf im Hintergrund des Teebeutels. Ich bat sie, diesen nachzuzeichnen. Sie tat es:


Gill wrote: "The wolf is looking from the side  I see his big head and part of his shoulders .... he is looking down from the top left - his nose ( has a dark line of shading) is touching the roof of the house .. one eye and one ear as I see only one side of him.
He looks like he is ready to huff and puff and blow the house down like in the story I mentioned.
The pig story I was thinking of, I think it was one of 'Aesop fables' ...three little pigs."

Da es sich bei deinen Bildern um eine Mystery-Tour in die Fantasie handelt, verlinke ich zu der Challenge bei Art Journal Journey "Magical Mystery Tour".




Dienstag, 21. März 2017

Genähtes auf einem Teebeutel

Auf einem geleerten Teebeutel vom Bio-Bergkräutertee tropfte ich gelbe und blaue Liquitex-Tinte auf, vorher machte ich den aufgeschnittenen Teebeutel nass und legte ihn sehr faltig auf eine Plastikfolie. Nach dem Trocknen und Auseinanderfalten kommt dieses Muster zum Vorschein. Ich bügelte den Teebeutel auf  Vlieseline, nahm rosa und braune Stoffreste, schnitt das Haus und das Dach aus - ein Schnittabfall als Weg - und nähte das auf. Mit Buntstiften malte ich etwas Farbe in den Baum.

Da ich dazu den Bergkräutertee trank, verlinke ich zu "T stands for Tuesday" bei Elizabeth!



Happy T Day!




Sonntag, 19. März 2017

Wo bin ich?

Hilfe, wohin hat mich mein Navigationsgerät geführt?
"Beim nächsten Kreisverkehr die erste Ausfahrt nehmen"



Gill's car auf meiner Buntstift-Zeichnung - digital zusammengesetzt.


Ich verlinke zur Challenge bei Art Journal Journey "Out and about".





Samstag, 18. März 2017

Y - Z - Tiere

Meine beiden letzten Tiere von Steffi's Liste, in der gleichen Technik wie bei meinem Adler gemacht.


Unter dem Label  ABC-Tiere befinden sich alle meine gezeichneten Tiere.

Auf pinterest habe ich eine Sammlung aller gefundenen ABC-Tiere - auch der anderen Projekt-Teilnehmerinnen - angelegt.

Y wie Yak


Z wie Ziege


Freitag, 10. März 2017

A trip with my new car

Hello, it's me with my new leasing-car from the "Craftations Car Company" (ask Gill - she nicely made the contract).
I made a little trip through my hometown Linz, and therefore I link to Art Journal Journey "Out and about".


It is a digital piece, a photoshop-connexion of three pieces: Gill's car, a watercolor I painted in 2015 ...


... and a drawing from now (black fineliner and colored pencils):


I enjoyed my trip very much! Sunny greetings to Gill!





Samstag, 4. März 2017

Ein Leopard und zwei "schräge Vögel"

Bei Moo Mania & More geht es um das Thema "Handgemalt - Handpainted".
Darum verlinke ich meine beiden ATC's dorthin. 
Ich versuche gerne, in Spielereien mit Acryl-Farben "etwas" zu erkennen, und es dann auszuarbeiten.


In diesem Farb-Wirrwarr sah ich den Leopardenkopf:


Und in diesem Farbbild ...


... erkannte ich die beiden "schrägen Vögel"  :))





Montag, 27. Februar 2017

Rote Katze

Ich verlinke zu Art Journal Journey, wo es im Februar um ROT geht.
Fifty Shades of RED  - hosted by LINDA K.


Das war meine Katze, nachdem ich mit ihr geschimpft hatte, weil sie mir vom Küchentisch eine Wurst gestohlen hatte. Ich malte mit Deckfarben nach einem Foto.
Begonnen habe ich mit dem Aufkleben von Papierstreifen (am Rand und einige in der Mitte) und den ausgerissenen Wörtern aus Prospekten. Dann rieb ich (mit meiner Küchenreibe) rote Pastellkreide auf, und verstrich diese mit etwas Kleister und einem Borstenpinsel. Darüber malte ich die Katze, bei der ich die grobe Form zuerst mit grüner Deckfarbe festlegte.
Zum Schluss klebte ich noch in Streifen geschnittene Einwickelpapiere von Pralinen auf.


Da die Katze handgemalt ist, verlinke ich auch zu Moo Mania & More "Handgemalt".


Samstag, 25. Februar 2017

Roter Leguan

Ich verlinke zu Art Journal Journey, wo es im Februar um ROT geht.
Fifty Shades of RED  - hosted by LINDA K.


Rote Tinte, rote Acryl, selbstgemachter Schnur-Stempel (Spiralen oben), Papiersteifen und UHU-Stick (Rand), schwarze Tusche und Zeichen-Feder, Kohlestift und Wattestäbchen, Fixativ.

Da alles handgemalt ist, verlinke ich auch zu Moo Mania & More "Handgemalt".

Donnerstag, 23. Februar 2017

Drei Vasen

Bei Moo Mania & More geht es 14 Tage lang um das Thema "Handgemalt".

Auf einem Teil (10x15 cm) eines Bettwäsche-Kartons spielte ich mit Farben und malte dann die Vasen mit den Zweigen - diese mit Tusche und einem Holzstäbchen - darüber, inspiriert von einem Bild in einem Katalog.



Dienstag, 21. Februar 2017

Rote Eule

Ich verlinke zu Art Journal Journey, wo es im Februar um ROT geht.
Fifty Shades of RED  - hosted by LINDA K.


Verwendetes Material: Kerzenwachs, rote Tinte, Strohhalm (zum Verblasen der Tinte), Acrylfarben,  Deckfarben, aus Moosgummi selbst geschnittenen Stempel (Blätter), Papierstreifen, UHU-Stick.

Donnerstag, 16. Februar 2017

Fantasie-Fische

Bei "Try it on Tuesday" ist das derzeitige Thema "Lets get Messy ..."

Ich spachtelte mit Wasser verdünnte Modelliermasse auf und drückte ein Kartoffel-Netz (Sack, in dem die Kartoffel im Supermarkt verpackt sind) hinein, das ich nach ein paar Minuten wieder abhob. Nach dem Trocknen tropfte ich braune und blaue Liquitex-Tinte auf, sprühte Wasser dazu und ließ alles verschwimmen und wieder trocknen. Mit schwarzem Farbstift umrandete ich die beiden Fische, die ich in diesem Hintergrund sah. Mit Deckfarben malte ich noch ein paar Schatten und Einzelheiten dazu.



Dienstag, 14. Februar 2017

Rote Rosen

Challenge bei Art Journal Journey - Thema:  "Fifty Shades of Red" - hosted by Linda K .



Begonnen habe ich mit in Streifen gerissenen Seiten vom Telefonbuch, die ich mit Kleister (im Joghurt-Kübel angemischt, und lange haltbar) aufklebte. Darüber rieb ich mit dieser flachen Küchenreibe Pastellkreide in den nassen Kleister.


Auf die linke Seite pinselte ich rote Acrylfarben und klatschte sie auf die rechte Seite ab (Buch geschlossen und wieder geöffnet).


Mit schwarzem Fineliner und Deckweiß (und etwas grüner Deckfarbe) arbeitete ich die Rosen heraus. Auf die rechte Seite klebte ich ausgeschnittene Herzen.


The following card I made with red acrylics, white marker, white gel pen and white coating paint smoothed with a Q-tip.
I link to Elizabeth's "T stands for Tuesday".
Happy Valentine!


Happy T-Day!







Freitag, 10. Februar 2017

Rote Vögel

Durch die neue Challenge bei Art Journal Journey - Thema:  "Fifty Shades of Red" - hosted by Linda K - kam ich drauf, dass ich noch keine Variante meiner geklebten Vögel in ROT hatte!
Also, Schere, Kleber und Modekatalog geholt und los ging's ... vorher klebte ich mit Kleister eine Werbeseite aus einer Zeitung (ja, die ganze weiße Seite mit Rand bestand nur aus drei Wörtern - zwei habe ich total überklebt) in mein "Optiker-Werbeheft-"Artjournal (man sieht noch den Umriss einer Brille durchscheinen).


Mittwoch, 8. Februar 2017

W - X - Tiere

Meine nächsten Tiere von Steffi's Liste, in der gleichen Technik wie bei meinem Adler gemacht.
Unter dem Label  ABC-Tiere befinden sich alle meine gezeichneten Tiere.

                                                                       W wie Wolf


X wie Xenosaurus



Sonntag, 29. Januar 2017

Der Fächer

Bei Moo Mania & More gibt es 14 Tage lang das Thema "Carnival/Mardi Gras".

Aus Spielereien mit Acrylfarben entstand diese ATC. Ich sah in den Farb-Turbulenzen einen Fächer, und habe ihn mit schwarzem Pigment Liner und etwas Deckweiß ausgearbeitet.


Mittwoch, 25. Januar 2017

Freie Formen - Vögel und Blätter

Bei Art Journal Journey ist das Montasthema "Tell me a story" von Erika.

Ich erzähle wieder etwas von meinem Buch "Hemmungslos zeichnen" von Kerry Lemon. Dort gibt es eine Aufgabe: Freie Formen ausschneiden und aufkleben.
In ihrem Buch verwendet sie nur die Farben Schwarz und Gelb (und Weiss). Motiv: Vögel und Blätter auf einem Ast.

Also griff ich zur Schere und schnitt los - ich habe einen Modekatalog zerschnipselt. Wie gesagt nur FREIE FORMEN ausschneiden, nichts vorzeichnen - auch nicht beim Aufkleben! Details zeichnete ich mit schwarzem Fineliner - so entstand diese Artjournalseite:


Das ist Spaß pur - also schnitt ich weiter und beklebte noch ein paar 10x15 Kartons.


Bei diesem passt der Hintergrund zufällig sehr gut - Karton von einer Sojadessert-Packung (grüne Blätter und gelber Vanillepudding).

Erst jetzt (!) zeichnete ich mir vom Buch mit Butterbrotpapier (das ich auf stärkeres Papier klebte und ausschnitt) Vogel-Schablonen ab. Beim Schneiden hielt ich die Schablonen einfach auf das Muster (aus dem Modekatalog) und schnitt an den Konturen entlang.

Noch ein paar Farbvarianten (weil ich nicht mehr aufhören konnte):




Eines Morgens kam ich ins Bad und sah diesen wunderschönen Schmetterling auf meinem Vorhang! Sofort die Kamera geholt und abgedrückt, nach 2 Fotos machte er die Flügel wieder zu. Nun überwintert er im Bad am Fenster, da ist es schön warm.
Die schönsten Kunstwerke gestaltet die Natur selbst: