Translate

Mittwoch, 17. Januar 2018

Schneemann

"Frosty Winter" lautet das Thema bei Moo-Mania & More.
Bei Daniela Rogall's "Think Monday Think ATC" ist "Schneemann-Parade" angesagt.

 

Aus einer Keks-Schachtel schnitt ich mir eine ATC, bestrich sie mit verdünntem Gesso, zeichnete darauf mit schwarzem Buntstift meine Skizze (frei erfunden) und malte diesen Schneemann mit Deckfarben (gouache) an.

Donnerstag, 11. Januar 2018

"Der Reissverschluss, der immer seinen Willen durchsetzt"

... das ist der Titel meines Bildes.
Seit meiner Kindheit kämpfe ich mit dem Reissverschluss. Er geht nicht auf, er geht nicht zu, er zwickt, er klemmt, er bricht auseinander, er geht auf wenn er nicht soll.
Nun habe ich ihn abstrahiert - abstrakt malen ist mein neues Abenteuer für AJJ "New Year, New Adventures".

Acrylfarben gepinselt, gespachtelt, gestempelt, weiße Liquitex Ink aufgetropft und mit der Wasserflasche versprüht. Mit Ölpastellkreiden ein paar Linien. Goldflitter und Chia-Samen mit Acrylbinder aufgeklebt, irisierende Kupferfarbe auf die Chiasamen granuliert.


Rosa Sterne (aus dem "Mon Cheri" Einwickelpapier) ausgestanzt und mit Acrylbinder festgeklebt.
Links sieht man die Goldflitter.
Mein abstraktes Bild ist eine Seite in meinem A4-Artjournal:

 

Die Rückseite überklebte ich mit dem Geschenkpapier von Beate's Buch, das ich in meinem letzten Beitrag erwähnte. Es ist von Beate mit Intereferenz-Farben bemalt, die beim Kippen im Licht schillern (dieser Effekt kommt bei den Fotos leider nicht so gut raus)

Eine weitere Variante meines "klemmenden" Reissverschlusses machte ich mit Wachskreiden und Buntstiften.


Beim Salat zubereiten entstand ebenfalls ein abstraktes "Gemälde" mit Essig, Leinöl, Salz und Kürbiskernöl in der Schüssel :))








Samstag, 6. Januar 2018

Neues Jahr

Bei Art Journal Journey heißt es im Jänner  "New Year, New Adventures", das Thema von Erika N "BioArtGal" als unsere Hostess.

Neues Jahr - neue Abenteuer - neues Artjournal - neue Stifte!

Von Beate bekam ich eines ihrer fantastischen selbstgebundenen Bücher (Link) geschenkt, da drinnen probierte ich meine neuen Stifte gleich aus, Neocolors (10er) und Derwent Inktense Stifte (12er), die ich mir selbst zu Weihnachten schenkte :)

Micron Pen, Neocolors, Derwent Inktense Stifte, Wassertank-Pinsel

Das Mädchen ist erfunden, die Figur daneben, die in allen Weihnachtskatalogen zu finden war, habe ich freihand abgezeichnet.

Dienstag, 26. Dezember 2017

Gebirge und Spiegelung

Challenge bei Art Journal Journey "Let's Celebrate!" von Sheila "Orange Esmeralda".

Let's celebrate - als Weihnachtsgeschenk malte ich für eine liebe Freundin einen "Bob Ross" mit Acrylfarben auf Daler Rowney Acrylpapier.


Zwischenschritte:




Samstag, 23. Dezember 2017

Christbaum

Ich wünsche allen meinen Blog-Besuchern schöne Weihnachtsfeiertage!

Bei Art Journal Journey heißt es im Dezember "Let's Celebrate", ein wunderbares Thema von Sheila "Orange Esmeralda".
Daher habe ich noch schnell (digital) den Christbaum geschmückt, und zwar den Baum aus meinem "Bob Ross" Bild. Dazu bastelte ich (digital)  Christbaumkugeln und den Stern - aus meiner "abstrakten Skyline".


Mein Baum passt auch zum Thema bei Moo Mania & More "Christmas".

Montag, 18. Dezember 2017

Abstrakte Skyline mit Lichtern, die sich im Wasser spiegeln

Mir gefällt sehr, ein abstraktes Etwas mit einem langen Namen zu benennen ... :)

Filter "Linseneffekt"


Challenge bei Art Journal Journey "Let's celebrate" - man kann auch kleine Dinge feiern, sagt Sheila "OrangeEsmeralda".

Also nahm ich meine Buntstifte und zeichnete wild darauf los, noch etwas Frottage mit dem schwarzen Buntstift - was reibe ich durch? Plastik-Lineal und Spitzer, die gerade griffbereit sind.


So weit - so gut. Da lässt sich doch noch was daraus machen?
"Let's celebrate" - mit dem kostenlosen Programm "PhotoFiltre" (ein genialer Tipp von Froebelsternchen, danke Susi!) wendete ich ein paar verschiedene Filter an.

als erstes den "Kontrast" verstärkt

Filter "Ölgemälde"

Filter "Altes Foto"

Filter "Comicstrip"

Filter "Rötel-Zeichnung"

Filter "Alte Leinwand"









Dienstag, 12. Dezember 2017

Let's celebrate

Ich zelebriere einen gemütlichen Abend mit Glühwein oder Punsch oder sogar Tee ... :)
daher verlinke ich zu Art Journal Journey "Let's Celebrate!", wo im Dezember Sheila "Orange Esmeralda" unsere Hostess ist, und auch zu "T stands for Tuesday" bei Bluebeard and Elizabeth.

HAPPY T DAY!


WER IST ER??


Ich weiß nicht, woher der kleine grüne Kerl kommt, auf einmal war er im Bild!
Die Seite begann ich mit dem Aufkleben einiger Papier-Stücke aus Zeitungen, malte stellenweise braune Acryl darüber, klebte gelbe und rote Gutschein-Pickerl aus dem Supermarkt auf, und übermalte alles mit blauer Aquarellfarbe.
Dann zeichnete ich den Umriss der Frau mit Ölpastell-Kreide, und malte sie mit Deckfarben.
Die Kleber löste ich wieder ab und malte dort die Kerzen.
In einem österreichischen Prospekt (!) fand ich genau den richtigen Text, riss ihn aus und klebte ihn auf.


Dienstag, 5. Dezember 2017

Gebirge und Wasserfall

Ich bin seit Jahren ein großer Fan von Bob Ross. In meinem Besitz befindet sich eine DVD und ein Buch von ihm. Ich malte zwei Ölbilder auf Keilrahmen bereits im Jahr 2007 in einem Malkurs, der bei uns im Stadtteil veranstaltet wurde.
Auf youtube gibt es eine Menge Videos von Bob Ross - ich kenne nichts Entspannenderes, als ihm beim Malen zuzusehen und zuzuhören, sein Pinsel-Auswaschen ist legendär!
Man braucht die Original Bob Ross Ölfarben und Pinsel und Spachtel, und ganz wichtig das Flüssigweiß, mit dem die Leinwand am Anfang eingestrichen wird, damit man "Nass-in-Nass" malen kann.

Diesmal versuchte ich mit ACRYLfarben (ist schwieriger, weil die Farben so schnell trocknen) einen Bob Ross in mein Art Journal zu malen.
Wie Bob Ross zu malen ist ein Fest (Celebration) für die Sinne.
Deshalb verlinke ich zu Art Journal Journey, wo im Dezember die fabelhafte Sheila unsere Hostess ist - mit dem Thema "Let's Celebrate".


Ich war so im Malen versunken, dass ich vergaß, mehrere Zwischenschritte zu fotografieren. Da war ich bereits bei der Hälfte (auf der rechten Seite sieht man, wie ich übrig gebliebene Farbe verbrauche - das wird ein anderes Bild):


Ich schnitt mir aus einer alten e-card (gleiches Material wie eine Kreditkarte) zwei kleine Spachtel in der Form der Bob Ross Spachteln.







Mittwoch, 22. November 2017

Die drei Spatzen

Gedicht von Christian Morgenstern:

Die drei Spatzen


In einem leeren Haselstrauch
da sitzen drei Spatzen, Bauch an Bauch.
    
Der Erich rechts und links der Franz
und mitten drin der freche Hans.
     


Sie haben die Augen zu, ganz zu,
und obendrüber da schneit es, hu!
    
Sie rücken zusammen dicht an dicht.
So warm wie der Hans hat's niemand nicht.
    
Sie hör’n alle drei ihrer Herzlein Gepoch.
Und wenn sie nicht weg sind, so sitzen sie noch.



1. Gelli-Druck-Streifen aufgeklebt.
2. Schüttung mit schwarzer Deckfarbe auf Seidenpapier. In Stücke gerissen und aufgeklebt.
3. Aus Kuvert-Innenseiten die drei Vögel geschnitten und aufgeklebt.

(Dieses Foto entstand bei Kunstlicht)


4. Alles mit verdünntem Gesso überstrichen.
5. Mit Bleistift die Details gezeichnet, mit einem Wattestäbchen verwischt.
6. Mit Wachskreiden ein paar Äste gezeichnet.
7. Mit weißen Markern die Punkte gesetzt, damit es wie fallende Schneeflocken aussieht.

Ich verlinke zur Challenge "101 ways to keep warm" bei Art Journal Journey, Hostess ist im November Chris von Pearshapedcrafting.






Dienstag, 14. November 2017

Wollhaube und Schal

"101 Arten sich warm zu halten" - die perfekte Challenge für November, bei Art Journal Journey.
Gastgeberin ist Chris von Pearshapedcrafting mit diesem tollen Thema.


Begonnen habe ich mit einer Farbstift-Skizze auf diesem Hintergrund - ein Acryl-Abklatsch von einem anderen Bild.


Auf den Hintergrund klebte ich Papierschnipsel aus einem Modekatalog, mit Acryl und Aquarellfarbe malte ich den Rest.






Samstag, 4. November 2017

Schafwoll-Patschen

Im November lautet das Thema bei der Art Journal Journey Challenge "101 Arten sich warm zu halten", Gastgeberin ist Chris von Pearshapecrafting.

Warme Füsse sind besonders wichtig in der kalten Jahreszeit und daher malte ich kuschelige Schafwoll-Hausschuhe, gleich in Serie :)


Begonnen habe ich mit einer Artjournal-Seite, die mir nicht mehr gefiel (Herbstblätter). Darauf stupfte ich mit einem Borstenpinsel mit Wasser verdünnte Modellier-Paste, und skizzierte mit einem violetten Wachskreidestift die Umrisse.


Dann klebte ich grüne Musterpapier-Schnipsel aus einem Modekatalog ein, strich rote Acrylfarbe auf, und ließ gelbe Acrylfarbe über alles rinnen.


Mit weiteren Acrylfarben und Wachskreiden malte ich das Bild fertig.



Freitag, 27. Oktober 2017

Seltsame Wesen 2

Sooo seltsam sind die Wesen diesmal nicht - zwei aus dem Wasser springende Fische, eine Ente, ein Krabbel-Käfer (ok, der schon) --- den Vogel habe ich nochmals eingebaut. Mein Hintergrundfoto knipste ich im Schlosspark Laxenburg in der Nähe von Wien.
Ich verlinke meine kleinen Seelen-Wesen zur Challenge bei Art Journal Journey, wo die liebe ELKE im Oktober das Thema "Landscapes of the soul" ausgesucht hat.


Das ist Beate's Aquarell, wo ich die Wesen "fand", ich habe das Blatt dabei auch gedreht. 
Eingeklebt habe ich das in mein A5-Artjournal:


Zuerst schneide ich das Tierchen digital aus, vergrößere mit der "Lupe", nehme den "Radiergummi" und fahre die Konturen entlang, und lösche so den Hintergrund.

Als nächstes nehme ich den "Zauberstab", klicke den weißen Hintergrund an, Menü Auswahl - "Auswahl invertieren/umkehren", damit der Fisch ausgewählt ist.
Bearbeiten - "Kopieren".
Vorher sehe ich nach, wie groß das Bild ist, Länge mal Breite der Pixel (bei PhotoFiltre geht das mit STRG+H), dann öffne ich ein neues Bild "Neu" - und gebe die Größe ein, und - ganz wichtig! - transparenten Hintergrund!
Bearbeiten - "Einfügen" - und schon ist mein Fischlein in einem neuen Bild, das ich als .png-Datei abspeichere (denn nur mit .png funktioniert es, dass der Hintergrund transparent bleibt, und beim Einfügen ins Hauptbild nicht erscheint). Vor dem Speichern muss man die "Ebenen" auf eine Ebene verbinden.

Man könnte das auch anders machen, z.B. den Ausschnitt sofort ins Hauptbild einfügen und dort erst den Hintergrund wegradieren. Das geht, weil ja der eingefügte Fisch auf einer eigenen Ebene liegt.

Da ich aber nun ein eigenes Bild vom Fisch, die .png-Datei habe, kann ich ihn beliebig oft in (andere) Bilder einfügen.




Sonntag, 22. Oktober 2017

Seltsame Wesen

Beate schickte mir vor einiger Zeit mit der Post ein Aquarell, wo ich verschiedene Wesen darin erkennen konnte, und diese mit Buntstiften herausgearbeitet habe. Ich suchte ein eigenes Foto, um einen Hintergrund für meine Wesen zu haben. Diesen veränderte ich mit Fotofiltern auf meinem Computer und fügte meine Kleinen digital ein.
Das verlinke ich zu Art Journal Journey, wo uns im Oktober Elke mit dem Thema "Seelenlandschaften" inspiriert.


Das ist Beate's Original:




Samstag, 14. Oktober 2017

Felsen und Vögel

Nach einem youtube-Video von Gerda Lipski versuchte ich so etwas Ähnliches, mit Acrylfarben Textur zu erlangen.




Ich nahm ein Werbeheft über die Linzer City, das mit der Post kam - mein neues Artjournal! Begonnen habe ich so:



Ich verlinke zur Challenge bei Art Journal Journey "Seelenlandschaften".




Samstag, 7. Oktober 2017

Abstrakt 2

Malen im Stil von Jackson Pollock (Amerikanischer Maler, gestorben 1956)

Acryl-Farben schleudern, klecksen, klatschen, spritzen ... diesmal nicht auf einer riesengroßen Leinwand, sondern in mein Artjournal.
Und weil das so großen Spaß machte, sind gleich zwei solcher Seiten entstanden, eine Einzelseite und eine Doppelseite - es sind also zwei verschiedene :)



Solche Bilder zu kreieren ist die reinste Freude für die Seele.

Challenge bei Art Journal Journey "Seelenlandschaften", im Oktober geführt von Elke Meerwolkenleben.

Hallo liebe Sadie, ich zeige hier das Foto vom Schloss Wildberg, das ich 2013 knipste - wie gesagt, meine Version ist von der anderen Seite aufgenommen.




Dienstag, 3. Oktober 2017

Abstrakt

Neues Thema bei Art Journal Journey "Landscapes of the Soul", von Hostess ELKE ausgedacht.

Die Bilder, bei denen ich die Farben frei fließen lasse, entspringen meinem Inneren, und es entsteht eine Seelenlandschaft.


"Geisterwald"

Mit einem Holzstäbchen in die nassen Acryl-Farben hineingekratzt.